FAQ – Molli fahren während der Corona-Pandemie

1. Fahrplan

Ab dem 21. Mai fährt der Molli wieder regulär im Stundentakt zwischen Kühlungsborn West und Bad Doberan. Der Sommerfahrplan ist hier sowie an allen Fahrkartenschaltern und Haltestellen einsehbar.

2. Fahrkarten

Vorzugsweise sind Fahrkarten kontaktlos über die VVW-App oder den VVW-Webshop unter shop.verkehrsverbund-warnow.de zu kaufen. Fahrkarten sind dort nur zum sofortigen Fahrtantritt erwerbbar.

Alternativ erhalten Sie Fahrkarten auch an allen Fahrkartenschaltern sowie in Bad Doberan im Presseshop Schwede und in Eddas Teelädchen. Eine Vorbestellung ist nicht notwendig. Bitte bezahlen Sie Bargeldlos mit EC- oder Kreditkarte.

3. Fahrkartenausgaben

Die Fahrkartenausgaben haben täglich für Sie geöffnet. Die Öffnungszeiten können Sie hier einsehen. Der Zutritt ist nur mit Mund-Nasen-Bedeckung gestattet. In unseren Fahrkartenschaltern dürfen sich gleichzeitig maximal 2 Personen aufhalten. Bitte warten Sie mit einem ausreichenden Abstand vor der Tür insofern sich bereits zwei Personen in der Fahrkartenausgabe befinden.

4. Fahrkartenkontrolle

Die Fahrkarten werden vorübergehend durch den Zugbegleiter mittels einer Sichtkontrolle überprüft und nicht eingescannt.

5. Mundschutz-Pflicht

Inder Verordnung der Landesregierung MV zum Übergang nach den Corona-Schutz-Maßnahmen wird festgehalten: „In allen Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs (Straßenbahnen, Busse, Taxen), in den Zügen des Schienenpersonenverkehrs, auf allen ausschließlich innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns verkehrenden Fähren und in sonstigen Verkehrsmitteln mit Publikumsverkehr müssen Fahrgäste eine Mund-Nase-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) tragen, ebenso die Beschäftigten, wenn sie ständigen Kundenkontakt mit weniger als 1,50 Meter Abstand ohne andere Schutzmaßnahmen haben. Dies gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und für Menschen, die aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder wegen einer Behinderung keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können und dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen können.“

Somit gilt auch in den Zügen der Mecklenburgischen Bäderbahn eine Mundschutz-Pflicht.

6. Abstandsregelungen während der Fahrt

Bereits bei der Sitzplatzauswahl ist auf einen Mindestabstand von 1,5m zu anderen Fahrgästen zu achten. Ist der von Ihnen gewählte Wagen bereits zu voll, bitten wir Sie auch die anderen Wagen zu nutzen.

7. Hygienemaßnahmen in den Zügen

Die Züge der Mecklenburgischen Bäderbahn werden jeden Tag gereinigt. Zusätzlich erfolgt eine gezielte Reinigung und Desinfektion der Türgriffe. Dadurch soll ein mögliches Infektionsrisiko in unseren Zügen minimiert werden.

8. Salonwagen

Der Salonwagen kann aufgrund der Beschlüsse der Landesregierung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in MV nicht eingesetzt werden. Somit entfällt die Bewirtung mit Getränken und Speisen während der Fahrt. Alternativ können Sie unser Mollirestaurant - GLEIS 2 im Bahnhof Kühlungsborn Ost besuchen.

9. Akute Atemwegserkrankungen

Sollten Sie sich unwohl fühlen und grippeähnliche Symptome aufweisen, dann bitten wir Sie sich auf dem direkten Wege nach Hause zu begeben bzw. zu Hause zu bleiben. Im konkreten Verdachtsfall können Sie des Zuges verwiesen werden. Im Anschluss ist es notwendig, dass alle Kontaktpersonen (Passagiere und Bahnpersonal) eine „Aussteigerkarte Schienenverkehr“ ausfüllen müssen.