Schließen

Sonderfahrplan zum Weihnachtsmarkt am 02. und 03.12.2023

Am Wochenende vom 02. und 03. Dezember 2023 verkehrt der Molli stündlich zwischen Kühlungsborn und Bad Doberan. Als zusätzlicher Zug ist der Hundertjährige Zug eingesetzt. Sowohl der historische Zug als auch der regulär verkehrende Zug fahren mit Salonwagen, sodass Sie während der Fahrt heiße Getränke und weihnachtliches Gebäck verzehren können.

Der Sonderfahrplan

Der Borkumer Triebwagen T1 zu Besuch beim Molli

Im Herbst 2023 wird erstmalig der Schienenbus T1 der Borkumer Kleinbahn zu Besuch bei der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli sein. Damit findet nach dem Besuch einer Molli-Lok im Herbst 2019 auf Borkum der Gegenbesuch statt.

 

Ab dem 21.09.2023 wird der Triebwagen T1, auch bekannt als „Schweineschnäuzchen“ für circa 10 Tage im Regelzugbetrieb der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli zwischen Kühlungsborn und Bad Doberan unterwegs sein. Die Borkumer Kleinbahn und Dampfschiffahrt GmbH verfügt als einzige Schmalspurbahn Deutschlands über die gleiche besondere Spurweite und so entstand die Idee für den ungewöhnlichen Austausch. „Der Gegenbesuch des T1 beim Molli war bereits für 2020 geplant, musste jedoch pandemiebedingt mehrfach verschoben werden.“ erklärt Molli-Geschäftsführer Michael Mißlitz. „Umso mehr freuen wir uns, dass es in diesem Jahr endlich möglich sein wird.“

 

Die nostalgische Dampfeisenbahn Molli ist mit ihrer Gründung im Jahr 1886 die älteste Schmalspurbahn an der Ostseeküste. Sie verbindet die Münsterstadt Bad Doberan mit den Ostseebädern Heiligendamm und Kühlungsborn auf der besonderen Spurweite von 900 mm. Auch die Borkumer Kleinbahn ist auf dieser schmalen Spurweite unterwegs. 1879 wurde sie zum Bau des Neuen Leuchtturmes als Pferdebahn in Betrieb genommen und 1888 von der neugegründeten Borkumer Kleinbahn übernommen. Heute gehört eine Fahrt mit der Inselbahn für jeden Gast zum Urlaub auf der Ostfriesischen Insel dazu.

 

Der Schienenbus VT 1 kam 1940 fabrikneu aus dem Wismarer Werk nach Borkum. Dort war er bis 1976 planmäßig im Einsatz, bevor er vorübergehend an die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e.V. überging. Seit 1998 ist er jedoch wieder zurück auf Borkum und kommt regelmäßig auf der Ostfriesischen Insel zum Einsatz. „Die Fahrten mit unserem Schweineschnäuzchen sind bei Borkumer Gästen sehr beliebt und werden sicherlich auch auf der Strecke Kühlungsborn nach Bad Doberan ein echtes Highlight sein“, erklärt Rudolf Munk, Eisenbahnbetriebsleiter der Borkumer Kleinbahn und Dampfschiffahrtsgesellschaft mbH.

 

Die Reise von der Nordsee an die Ostsee bedarf einer umfangreichen Organisation, da der Transport nicht nur mittels Schwerlasttransport, sondern auch per Fähre erfolgen wird. Voraussichtlich ab Ostern werden Fahrkarten für das Schweineschnäuzchen beim Molli erhältlich sein. Nähere Informationen folgen in Kürze auf www.molli-bahn.de oder unter www.borkumer-kleinbahn.de.